Samstag, 10. Oktober 2009

Vergangenes

Jetzt, wo draußen der Herbstwind die Blätter vorbei fegt (hatten wir nicht noch gestern wunderbaren Sonnenschein *soifz*), die Regentropfen aufs Dachfenster trommeln und der heiße Tee dampfend und duftend vor mir steht, ist genau die richtige Zeit, um in der Vergangenheit zu wühlen.







Ich bin schon lange dabei, meinen Familienstammbaum zu erstellen. Dank meiner lieben Oma, die leider seit 6 Jahren nicht mehr unter uns ist, habe ich schon einen ganzen Ordner zusammen mit uralten Dokumenten, die ich nur mit Mühe entziffern konnte.




Es ist spannend, der eigenen Familie durch die letzten Jahrhunderte zu folgen - zumindest in Gedanken.

Da gibt es Berufe wie Zigarrenmacher, Heizer, Zeugmacher, Fuhrknecht, Chirurgus, Geburtshelfer. Nicht selten gibt es Familien mit 10 Kindern, aber selten habe alle die Kindheit überlebt... Dann gab es mutige Familien, die vor mehr als 120 Jahren ausgewandert sind, mit dem Schiff von Hamburg nach Amerika, weil sie hier in ihrer Heimat keine Perspektive mehr sahen.

Sehr spannend!!

Kommentare:

  1. Oh wie schön!
    Ich liebe solche alten Bilder und wenn es dann sogar die eigene Familie ist. Großartig!

    Mein Großvater hat seine Memoiren angefangen als ich 14 war und Jahre daran gesessen.
    Ein dicker Ordner ist es geworden und ein unwiederbringlich wichtiges Dokument für mich, die ich so an meinen Wurzeln hänge.
    Alle meine Großeltern leben noch, aber von den Eltern meines Vaters, die in 3 Wochen Diamantene feiern, weiß ich nur sehr wenig. Leider.

    LG, die Trulla

    AntwortenLöschen
  2. Oh, wie schön, dass Du noch Großeltern hast. Ich habe keine mehr :-(
    Nutz es und frag sie aus, die Eltern Deines Vaters. Meistens erzählen sie doch sehr gerne von früher. Ich fand das immer interessant!

    LG Andrea

    AntwortenLöschen
  3. Die Familiengeschichte ist ein Schatz, den man bewahren sollte! Ich habe mir von meiner Mutter ganz viel erzählen und Zusammenhänge erklären lassen! Heute vor einem Jahr ist meine Oma gestorben und sie konnte immer so spannende Geschichten von früher erzählen - ich vermisse sie!
    LG und einen schönen Sonntag,
    kiki

    AntwortenLöschen
  4. Toll!

    Vielleicht ist dieser Link von Interesse: http://www.ancestry.de/

    lg, Jessica

    AntwortenLöschen
  5. @Jessica: Schau mal in meiner Linkliste, da ist Ancestry schon drin ;-) Aber trotzdem danke!!

    LG Andrea

    AntwortenLöschen
  6. Das liegt ja nun schon einige Monate "brach" oder hast Du doch noch weiter recherchiert? Wie weit reicht denn der Stammbaum mittlerweile zurück?

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du hier bist! Ich freue mich über jeden Kommentar.